Fördermöglichkeiten

Wer den Kauf eines Hybrid- oder Elektroautos plant, kann auf unterschiedliche Fördermittel vom Hersteller und der Bundesregierung zugreifen.
Der Umweltbonus wird zur Hälfte durch die Automobilhersteller (Eigenanteil) und zur Hälfte durch einen Bundeszuschuss (Bundesanteil) gewährt.

Innovationsprämie ab 1. Juli:

Für ein rein elektrisches Auto gibt es 9.000,– € Förderung (bis zu einem Listenpreis von 40.000,– €) bzw. 7.500,– € Förderung (über einem Listenpreis von 40.000,– €).

Bei Plug-in-Hybriden gibt es 6.750,– € Förderung (bis zu einem Listenpreis von 40.000,– €) bzw. 5.625,– € Förderung (über einem Listenpreis von 40.000,– €).

Weitere Informationen erhalten Sie bei uns oder unter www.bafa.de

Kfz-Steuerbefreiung

Im Klimaschutzprogramm 2030 hat die Bundesregierung beschlossen, die Kraftfahrzeugsteuer stärker an CO2-Emissionen auszurichten und die Steuerbefreiung für Elektro-Pkw zu verlängern. Die entsprechende Regelung hat sie nun auf den Weg gebracht.

0,25% Regelung für Firmenwagen

Wer ein Elektroauto als Firmenwagen nutzt, profitiert zudem von der 0,25-Prozent-Regelung (bis 60.000 Euro Brutto-Listenpreis). Für Plug-in Hybride gilt nach wie vor die sogenannte 0,5-Prozent-Steuer mit der halbierten Bemessungsgrundlage gegenüber Modellen mit Verbrennungsmotor.